Helfen Sie mit Sachspenden

Dies brauchen wir:

Für Hunde

Für Katzen

  • Halsbänder, Geschirre, Leinen
  • Transportboxen - alle Grössen
  • Hundekörbe aus Hartplastik, keine Korbware
  • medizinisches Zubehör
  • Hundefutter
  • Futter- und Trinknäpfe*
  • Hundebetten*
  • grosse Handtücher
  • Katzenbettchen
  • Katzenfutter
  • Transportboxen
  • Katzenstreu

 

 

Diese Dinge solten noch gut erhalten sein (keine Löcher, angeknapperte Sachen oder verfleckte Waren) damit sie im Tierheim verwendet werden oder aber für unsere Pflegestellen von grossem Nutzen sein können.

 

Dies brauchen wir NICHT:  
keine Kleidung
keine Stuhlkissen   
keine Hundemäntel
keine Sonnenstoren 

 

Wir bitten um Verständnis, dass wir nicht jede einzelne Spende persönlich bei Ihnen abholen können.

Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Wir sind Ihr Ansprechpartner für die Spenden: 

info@hilfdemtier.ch

Spendenaufruf
Die Vereine Amis des chats, Sterilise ton chat und Hilf dem Tier haben sich zusammengeschlossen um das Elend der Katzen im Elsass effizienter bekämpfen zu können. Unser Ziel ist kastrieren, kastrieren, kastrieren. Wir möchten auch Katzen aufnehmen, welche besonders Hilfe brauchen, Welpen, alte und /oder verletzte Tiere. Diese werden behandelt, geimpft, kastriert und dann an geeignete Lebensplätze vermittelt. Deshalb sind wir auf der Suche nach einer Liegenschaft oder einem Grundstück um dort eine Katzenauffangstation aufzubauen. Geplant ist auch ein Medizinzimmer, in dem wilde Katzen kastriert werden können. Einmal im Monat sollen Besitzer ihre Katzen zur Gratissterilisation bringen dürfen. Wir sind überzeugt, dass es uns so gelingt, das Katzenelend stark einzudämmen. In einem weiteren Schritt soll auch Raum geschaffen werden für die Aufnahme von Hunden in Not. Wir bitten Sie nun um Hilfe. Würden Sie uns einen Teilbetrag spenden ?  Jeder Rappen zählt. Je nach Preis der Liegenschaft brauchen wir im Ganzen zwischen 50000 und 100000 Euro um das Projekt zu realisieren.   Verein Amis des Chats, gegründet 2016, ist tätig im Elsass und hat sich als Ziel gesetzt, die grosse Not der zahlreichen Streunerkatzen zu verbessern. Die Kastrationen stehen dabei im Vordergrund, aber es wird auch Hilfe für ausgesetzte Katzen, verletzte Tiere, kleine Kätzchen von wilden Katzen geleistet. Aktionsradius ist das südliche Elsass. www.facebook.com/amischat Verein Sterilise ton Chat, gegründet 2018, ist ebenso tätig im Elsass. Die Mission ist, den Streunerkatzen zu helfen und die Augen nicht vor dem Elend zu verschliessen. v.a. die unzähligen Katzen in Mulhouse aber auch aus dem ganzen Umland sollen kastriert und wenn nötig medizinisch betreut werden. Verein Hilf dem Tier, gegründet 2013, engagiert sich für Katzen aus dem Elsass und dem Schweizer Jura und für Hunde aus der Slowakei. Ziel ist es das Übel an der Wurzel anzupacken. Organisiert und beteiligt sich finanziell an Kastraktionsaktionen, www.hilfdemtier.ch     Über eine Kontaktaufnahme würden wir uns sehr freuen. Gerne geben wir Ihnen weitere Informationen.   Corinne Brunner, Hilf dem Tier, brunner.corinne12@bluewin.ch , 0041 79 441 44 17 (deutsch) Hafida Lamrit,, Sterilise ton Chat, hafida.lamrit@gmail.com, 0033 6 83 79 12 62 (französisch) Dagmar Wenger, Amis des Chats, Dagmar.Wenger@gmx.ch, 0033 3 89 89 83 69 (französisch und deutsch)   Unsere Vereine werden alle ehrenamtlich betrieben.
Spendenaufruf
Update zu den wilden Katzen im Elsass: Wie Ihr Euch sicher alle erinnert, erreichte uns ein Hilferuf bezüglich wilder Katzen im Elsass. Sie gehörten einer Schweizerin, welche dann verstarb. In Zusammenarbeit mit einem kleinen Verein für Katzen im Elsass (Amis des Chats) , ist es gelungen für alle Katzen ein Zuhause zu finden. Durch diese Hilfsaktion sind wir auf das grosse Katzenelend im Elsass aufmerksam geworden und wir haben tolle Menschen getroffen, die sich für diese Katzen engagieren. Da sind fünf Frauen, die Stunden damit zubringen, wilde Katzenpopulationen einzufangen, sie zu kastrieren und nach dem Freilassen Futterplätze einzurichten. Allein in einem Quartier in Mulhouse füttert eine der Frauen an die 40 Katzen. Kommen neue Katzen ins Quartier, lässt sie diese kastrieren. Die Frauen nehmen auch Katzen bei sich zu Hause auf (vor allem ältere Tiere) und lassen sie medizinisch versorgen. Die Tierarztrechnungen bezahlen sie privat. Diese engagierten Menschen brauchen Hilfe. Die Kosten für Futter und Tierarzt sind sehr hoch, sie können dieses Geld alleine nicht aufbringen. Wir möchten die wertvolle Arbeit, welche diese Frauen vor Ort leisten um das Katzenelend zu lindern, unterstützen. Deshalb unser Spendenaufruf: Futter für die Elsasskatzen. Es gibt zwei Möglichkeiten: Ihr zahlt Eure Spende auf unser Konto mit dem Vermerk: „Futter für die Elsasskatzen“ und wir leiten diese weiter oder Ihr bestellt das Futter direkt bei Zooplus.fr. Wir geben Euch gerne die Adresse an welche geliefert werden muss. Wir danken Euch herzlich im Namen aller Katzen und Helfer.
Ares
Geimpft
Gechippt
Kastriert
Notfall
Startseite
Ares, männlich, Geb. 27.02.2012, ca. 52 cm gross, American Staffordshire-Terrier Mix, kastriert, geimpft, gechippt Ares ist ein liebenswerter Rüde, der leider eine neue Familie suchen muss. Sein bisheriger Halter kann ihn leider aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr behalten. Deswegen suchen wir DRINGEND ein neues, erfahrenes Zuhause für ihn. Ares nimmt es gern mit Gemütlichkeit und geniesst die Ruhe zu Hause mit seinem Herrchen zusammen. Ares durfte bereits einiges lernen und beherrscht die Grundkommandos "Sitz, Platz, Bleib, bei Fuss", ferner wartet Ares auch auf Zeichen, wenn er draussen eine gewisse Distanz zu seinem Halter hat und hört auf den Rückruf. An der Leine laufen macht er mit 1 und einem Sternchen. Ares möchte mit Streit unter Artgenossen nichts zu tun haben und zieht sich dann lieber zurück. Für ihn ist es wichtig, dass er aus Herzenslust unterwegs schnüffeln darf und die Zeit zusammen mit seiner Bezugsperson geniesst. Jagdtrieb zeigt Ares fast gar nicht ausser bei einem Dachs; Rehe und Katzen beobachtet er nur und lässt sich aber nicht gross von ihnen beeindrucken. Da Ares Katzen kennt, dürfen diese auch in seinem neuen Zuhause sein. Ares ist kein Draufgänger und braucht sein Ruheplätzchen, damit er sich selbstständig zurückziehen darf. Er ist freundlich mit Menschen und seinen Artgenossen. Kinder sollten aber bereits im Teenageralter sein, da Ares doch eine gewisse Grösse und Kraft hat. Leider gehört Ares als American Staffordshire-Terrier Mix zu den sogenannten "Listenhunden", die nur in bestimmten Kantonen in der Schweiz gehalten werden dürfen. Wenn Sie Interesse haben Ares kennenzulernen, informieren Sie sich bitte vorgängig, ob Sie diese Rasse in Ihrem Wohnort/Kanton halten dürfen. Seine Vergangenheit: Ares hiess in Rumänien damals Hubi. Mit seinem besten Kumpel Dave lebten sie im Jahr 2018 im Shelter von Bistrita in Rumänien in einem kleinen Zwinger. Unsere Partnerorganisation bat uns um Hilfe, da Listenhunde in Deutschland nicht erlaubt sind. Ares lebt aktuell noch bei seiner Familie im Kanton Bern, wo er auch besucht werden kann. Bitte füllen Sie vorgängig den Fragebogen für Ares aus, damit wir ein wenig mehr über Sie erfahren.   Wir leisten hier Vermittlungshilfe.    
- alle anzeigen

NEUIGKEITEN

Letzte Ankunft für 2019
Montag, 23. Dezember 2019
Ein erfolgreicher Tag
Dienstag, 3. Dezember 2019
Flohmarkttag
Mittwoch, 16. Oktober 2019
Stoppt das Töten der Streuner!
Freitag, 20. September 2019

 

 

Auf dieser Seite möchten wir Cookies (auch von Dritten) verwenden. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie, damit einverstanden und mindestens 16 Jahre alt zu sein. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Infos.

Akzeptieren