Hunde in der Schweiz

Alle hier aufgeführten Hunde befinden sich in der Schweiz und warten auf ein neues Zuhause

Carlo

  • männlich
  • 6 Jahre 3 Monate
  • Pflegestelle Kanton Thurgau
Wartet
Mäx der Papa von Banjo

Notfall

Mäx

  • Chihuahua
  • männlich
  • 7 Jahre 9 Monate
Wartet Notfall
Banjo

Notfall

Banjo

  • Chihuahua
  • männlich
  • 3 Jahre 5 Monate
  • Pflegestelle Kanton Thurgau
Wartet Notfall

Hugo

  • männlich
  • 3 Jahre 7 Monate
  • Pflegestelle Kanton Thurgau
Wartet Pflegestelle gesucht

Matty

  • männlich
  • 8 Jahre 10 Monate
  • Pflegestelle Kanton Thurgau
Wartet

Vitalij

  • männlich
  • 2 Jahre 10 Monate
  • Pflegestelle Kanton Thurgau
Wartet

Benji

  • männlich
  • 6 Jahre 10 Monate
  • Pflegestelle Kanton St. Gallen
Wartet

Bello

  • männlich
  • 1 Jahr 1 Monate
  • Pflegestelle Kanton Thurgau
Wartet

Dunco

  • männlich
  • 11 Jahre 7 Monate
  • Pflegestelle Kanton Thurgau
Wartet Oldie

Baxter

  • männlich
  • 2 Jahre 1 Monate
  • Pflegestelle Kanton Aargau
Wartet
Blacky in der Schweiz

Notfall

Blacky

  • männlich
  • 1 Jahr 6 Monate
  • Pflegestelle Kanton Schwyz
Wartet Notfall

Jack

  • männlich
  • 2 Jahre 6 Monate
  • Pflegestelle Kanton Zürich
Wartet

Nandy

  • männlich
  • 2 Jahre 2 Monate
  • Pflegestelle Kanton Aargau
Wartet

Octavia

  • weiblich
  • 5 Jahre 6 Monate
  • Pflegestelle Kanton Zürich
Wartet

Toma

  • männlich
  • 10 Jahre 1 Monate
  • Pflegestelle Kanton Zürich
Wartet Oldie

Street

  • männlich
  • 1 Jahr 3 Monate
  • Pflegestelle Kanton Thurgau
Wartet

Edi

  • männlich
  • 4 Jahre 2 Monate
  • Pflegestelle Kanton Aargau
Wartet

Nino

  • männlich
  • 2 Jahre 10 Monate
  • Pflegestelle Kanton Thurgau
Wartet

Bolle

  • männlich
  • 3 Jahre 10 Monate
  • Pflegestelle Kanton Thurgau
Wartet

Tony

  • männlich
  • 2 Jahre 10 Monate
Wartet

Travis

  • männlich
  • 5 Monate
  • Tierwaisenhaus Oberglatt
Wartet

Jack

  • männlich
  • 1 Jahr 6 Monate
  • Tierwaisenhaus Oberglatt
Wartet

Balu

  • männlich
  • 7 Monate
  • Tierwaisenhaus Oberglatt
Wartet

Pedro

  • männlich
  • 10 Jahre 4 Monate
Reserviert Oldie

Vierka

  • weiblich
  • 3 Jahre 2 Monate
Reserviert

Danielko

  • männlich
  • 1 Jahr 2 Monate
Reserviert

Lance

  • männlich
  • 1 Jahr 10 Monate
Reserviert

Dina

  • weiblich
  • 2 Jahre 9 Monate
Reserviert

Benjamin

  • männlich
  • 4 Jahre 0 Monate
Reserviert

Lynch

  • männlich
  • 1 Jahr 2 Monate
Reserviert

Mallon

  • männlich
  • 3 Jahre 9 Monate
Reserviert

Lucy

  • weiblich
  • 2 Jahre 5 Monate
Reserviert

Dobby

  • männlich
  • 2 Jahre 6 Monate
Reserviert

Buddy

  • männlich
  • 2 Jahre 2 Monate
Reserviert

Dumbo

  • männlich
  • 11 Monate
Reserviert
Spendenaufruf
Update 16. April.2019: Leider ist die Strasse immer noch nicht repariert und für die Regierung hat dies keine Priorität. Das Futter wird immer noch mühsam mit Eseln und Helfern zu Fuss hoch transportiert. Das Futter neigt sich dem Ende zu und jetzt geht auch noch das Wasser aus. Sehr viele Hunde, Katzen, Esel und andere Tiere werden verhungern und verdursten wenn nicht schleunigst gehandelt  wird. Darum bitten wir euch hier zu spenden für all die hilflosen Tiere die HIlfe brauchen. Die Helfer vor Ort geben ihr bestet das die Futter/Wasserzufuhr schnellstmöglich wieder gewährleistet werden kann.   Update 4. April. 2019: Seit gestern ist kein Essen mehr vorhanden. Die Straße ist immer noch nicht begehbar, aber der Staat arbeitet daran mit Maschinen und große Mengen Steine zu beseitigen, um sie zu reparieren. Gestern haben ihre jüngsten und stärksten Männer, Thor (der Esel) und Zeus (das Maultier) den Tag gerettet und Essen für ihre Freunde gebracht.Das reicht üfr zwei Tage. Mit viel Hoffnung werden sie hoffentlich bald dieStraße zurück bekommen und der Food Truck kann den Unterstand hochfahren. Vielen Dank für Ihre Unterstützung in diesen schwierigen Zeiten.   Update 29.03.2019: Sturm Nummer 12 hat den Sawa Shelter von Santorini seit dem 29. März getroffen. Für das Tierheim war es der schlimmste in diesem Winter, da der Schaden über alles hinausgeht, was sie sich je vorstellen können. Es wurde keinem Tier Schaden zugefügt, obwohl ein Hundegebiet zusammengebrochen war und sich unter der Erde geöffnet hatte, wodurch das "Terrorville" -Paket zur Neige ging. Die Tatsache, dass alle unsere Hunde täglich als ein einziges Rudel sozialisiert werden, verhinderte Kämpfe. Die Straße zum Tierheim ist natürlich völlig weggespült, nicht einmal ungefährlich und sie sind vom Rest der Insel und den dringend benötigten Vorräten abgeschnitten. Das bedeutet, dass sie zurück zu den alten Eselspaziergängen sind, eine tägliche Wanderung den Berg hinauf, mit allem, was sie auf ihrem Rücken tragen können. Zum ersten Mal stürzten die umzäunten Bereiche ein, so dass die Tiere entkommen konnten. Zum Glück blieben sie alle zusammen bei dem einzigen Objekt, das sich in der Nähe des Hauses befand, in dem sich das Tierheim aufhalten konnte. Alle ihre Tore sind nach innen und außen vor Trümmern blockiert, während die Wildbachs, die den Berg hinunterflossen, buchstäblich ihren Weg durch das Tierheim bahnten, so dass sie nicht einmal genug Zeit hatten, um alle Schäden des vorangegangenen Sturms zu heilen eindeutig etwas, das sie noch nie auf Santorini erlebt haben. Die Kykladen sind bei weitem einer der trockensten Teile des Mittelmeers, und der Klimawandel hat seinen Tribut gefordert ... Die Winter werden nur noch schlimmer und um zu überleben, müssen wir uns auf eine neue Realität einstellen. Wir bitten Sie nochmals um Ihre Unterstützung. Danke, dass Sie dabei sind!      
Spendenaufruf
Update zu den wilden Katzen im Elsass:  Wie Ihr Euch sicher alle erinnert, erreichte uns ein Hilferuf bezüglich wilder Katzen im Elsass. Sie gehörten einer Schweizerin, welche dann verstarb. In Zusammenarbeit mit einem kleinen Verein für Katzen im Elsass (Amis des Chats) , ist es gelungen für alle Katzen ein Zuhause zu finden. Durch diese Hilfsaktion sind wir auf das grosse Katzenelend im Elsass aufmerksam geworden und wir haben tolle Menschen getroffen, die sich für diese Katzen engagieren. Da sind fünf Frauen, die Stunden damit zubringen, wilde Katzenpopulationen einzufangen, sie zu kastrieren und nach dem Freilassen Futterplätze einzurichten. Allein in einem Quartier in Mulhouse füttert eine der Frauen an die 40 Katzen. Kommen neue Katzen ins Quartier, lässt sie diese kastrieren. Die Frauen nehmen auch Katzen bei sich zu Hause auf (vor allem ältere Tiere) und lassen sie medizinisch versorgen. Die Tierarztrechnungen bezahlen sie privat. Diese engagierten Menschen brauchen Hilfe. Die Kosten für Futter und Tierarzt sind sehr hoch, sie können dieses Geld alleine nicht aufbringen.  Wir möchten die wertvolle Arbeit, welche diese Frauen vor Ort leisten um das Katzenelend zu lindern, unterstützen. Deshalb unser Spendenaufruf: Medizinische Versorgung kranker und verletzter Katzen im Elsass. Da ist zum Beispiel Razmotte: Er wurde leider stark gebissen. Madame Cardassi hat ihn zum Tierarzt gebracht und pflegt ihn nun gesund. Die Rechnung beläuft sich auf 284 Euro. Dies ist sehr viel Geld für die ältere Frau, welche von der Rente lebt. Razmotte ist einer von vielen, welche Hilfe brauchen. Bitte bei der Einzahlung vermerken: medizinische Hilfe für Elsasskatzen. Tausend Dank allen Spendern !
Spendenaufruf
Update zu den wilden Katzen im Elsass: Wie Ihr Euch sicher alle erinnert, erreichte uns ein Hilferuf bezüglich wilder Katzen im Elsass. Sie gehörten einer Schweizerin, welche dann verstarb. In Zusammenarbeit mit einem kleinen Verein für Katzen im Elsass (Amis des Chats) , ist es gelungen für alle Katzen ein Zuhause zu finden. Durch diese Hilfsaktion sind wir auf das grosse Katzenelend im Elsass aufmerksam geworden und wir haben tolle Menschen getroffen, die sich für diese Katzen engagieren. Da sind fünf Frauen, die Stunden damit zubringen, wilde Katzenpopulationen einzufangen, sie zu kastrieren und nach dem Freilassen Futterplätze einzurichten. Allein in einem Quartier in Mulhouse füttert eine der Frauen an die 40 Katzen. Kommen neue Katzen ins Quartier, lässt sie diese kastrieren. Die Frauen nehmen auch Katzen bei sich zu Hause auf (vor allem ältere Tiere) und lassen sie medizinisch versorgen. Die Tierarztrechnungen bezahlen sie privat. Diese engagierten Menschen brauchen Hilfe. Die Kosten für Futter und Tierarzt sind sehr hoch, sie können dieses Geld alleine nicht aufbringen. Wir möchten die wertvolle Arbeit, welche diese Frauen vor Ort leisten um das Katzenelend zu lindern, unterstützen. Deshalb unser Spendenaufruf: Futter für die Elsasskatzen. Es gibt zwei Möglichkeiten: Ihr zahlt Eure Spende auf unser Konto mit dem Vermerk: „Futter für die Elsasskatzen“ und wir leiten diese weiter oder Ihr bestellt das Futter direkt bei Zooplus.fr. Wir geben Euch gerne die Adresse an welche geliefert werden muss. Wir danken Euch herzlich im Namen aller Katzen und Helfer.
Sweetie
Wohnungshaltung
Geimpft
Kastriert
Notfall
Startseite
Tierschutz Schweiz / Griechenland / SAWA Santorini / befindet sich noch in Griechenland Felv+ kerngesund, ca. 3 Jahre alt, kastriert, geimpft Einzelkater/Wohnungskater SWEETIE Sweetie, der grösste SCHMUSER überhaupt!!! Selten haben wir einen so menschenbezogenen, anhänglichen Kater gesehen. Sweetie ist ein Traum-Mitbewohner, der Nähe schätzt und sucht und ausgezeichnet ohne andere Katzen kann. Ganz selten haben wir diesen Fall. Aber bei unserem Prince Charming Sweetie sind wir uns sicher: Er möchte Einzelkater sein und seine Menschen mit keinem Büsi teilen. Er ist trotz Felv+ kerngesund, ca. 3 Jahre alt, kastriert, geimpft und auf seiner griechischen Pflegestelle unglücklich, denn dort muss er seine Menschen teilen. Wir wünschen uns ein wunderbar liebevolles Zuhause als reine Wohnungskatze für ihn, mit gesichertem Balkon und ganz viel Zeit, vor allem abends, wenn Sweetie  gerne spielt und noch viel lieber SCHMUSEN will. Er ist ein ganz unkomplizierter Boy, der nicht viel alleine sein soll und mit viel Nähe verwöhnt werden möchte. Er kann in den nächsten Tagen (und so bald wie möglich) bereits hier sein. Wer sich schon immer einen Einzelkater zum Schmusen gewünscht hat: Bitte für SWEETIE melden. Wir freuen uns sehr auf Sie.     Unsere Katzen werden mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr, die wieder anderen Katzen in Not zu Gute kommt abgegeben. Bei Interesse bitte den  Fragebogen  ausfüllen    
Sandy
Geimpft
Gechippt
Kastriert
Notfall
Sandy, weiblich, geb. Sept. 2015 / SAWA Santorini Update 10.03.19: Unsere Sandy wurde gerade zum Notfall. Wir suchen DRINGEND für sie Menschen die ihr ein Zuhause geben. Es kam ein neues Pferd in den Shelter von Santorini. Neuzugänge bringen meistens immer etwas Aufregung in die bestehenden Gruppen vor Ort. Nun waren die anderen Hunde sehr aufgekratzt und Sandy war zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort und bekam es ab. Sie wird nun genäht und muss nachher geschwächt wieder ins Rudel. Wir möchten sie da jetzt so schnell wie möglich rausholen dami nicht nochmal was passiert, deswegen braucht Sandy jetzt eure Hilfe. Sandy ist eine aufgestellte, lebensfrohe und interessierte Junghündin, die auf ca. 3.5 Jahre geschätzt wird. Sandy ist, wie so viele andere ihrer Gspändli, auf der Suche nach ihrer Familie-fürs-Leben. Bisher durfte sie noch nicht viel von der schönen Welt sehen; Sand, den kennt sie in und auswendig und den liebt sie ja auch, aber trotzdem träumt sie manchmal von weiten Wiesen und grünen Landschaften, durch welche sie rennen und in welchen sie sich herumtollen darf. Was es da draussen noch alles zu entdecken gibt, das weiss Sandy ja gar noch nicht, denn wenn sie es wüsste, wäre sie schon längst weg :-) .  Wir wünschen uns für diese braune Schönheit ein Leben voller Abenteuer, ein Leben, wo sie Hund sein darf und auch lernen darf, wie es ist, ein Herrchen zu haben. Dürfte sich Sandy ein Leben aussuchen, würde dies wie folgt aussehen; ein Zuhause bei einer lieben, aktiven und unternehmenslustigen Familie, die Sandy tagtäglich Neues zeigt und Neues beibringen möchte. Eine Familie, die Sandy täglich zu spüren gibt, wie lieb sie sie haben. Einen grossen Garten, wo sie sich frei bewegen darf und wo sie mit ihrem EIGENEN Spielzeug spielen darf. Lange Spaziergänge durch Wälder und Felder, Abkühlungen in Flüssen und Seen, Ausflüge mit der ganzen Familie. Am Abend kuschelige Stunden zuhause mit ihren besten Kumpels und ihren ganz grossen Helden, die sie gerettet haben. Seit August 2018 lebt Sandy auf Santorini, Griechenland im SAWA Shelter. Dort lebt sie mit ihren Hunde-Gspändli, einigen Eseln und Pferden. Ihre Pflegerin mag sie sehr, auch dank ihr hat sie eine Chance auf ein besseres Leben. Sie hat ein grosses Areal, in welchem sie sich frei bewegen darf, dies sehr zu ihrer Freude, denn Sandy ist aktiv und möchte herumkommen. Dort gibt es auch viel zu entdecken und zu beobachten, aber es wird auch irgendwann langweilig. Manchmal verabschieden sich ihre Hunde-Kumpels und sie weiss, sie haben das ganz grosse Los gezogen, denn für sie fängt nun das richtige Leben an. Und dann fragt sich die schöne Sandy, wann wohl ihre Zeit kommen mag? Wird sie die Nächste sein, die ihren Traum leben darf? Wirst du ihr dabei helfen? Dann fülle doch bitte den Fragebogen für sie aus.
Blacky
Geimpft
Gechippt
Kastriert
Notfall
Blacky ist ein gutmütiger Hundejunge, der mit seinen 14 Monaten gefordert werden sollte.  Für ihn suchen wir Menschen die einen Hund führen und genug auslasten können. Er ist aktiv und typisch verspielt für sein Alter. Blacky ein Hund der gerne der Prinz seiner Familie sein möchte, den er liebt seine Menschen und ist gerne bei ihnen. Er ist vor kurzem aus Santorini in die Schweiz gekommen und sucht nun seine Herzensfamilie die mit ihm durch dick und dünn geht. Blacky hat bisher noch nicht so viel kennengelernt in seinem jungen Leben, deswegen wünschen wir uns für ihn das seine zukünftige Familie Zeit hat für Blacky, mit ihm die Hundeschule besucht und ihm zeigt wie er es richtig machen kann. Blacky ist einer der gefallen möchte und er die Aufmerksamkeit seiner Menschen geniesst. Doch leider hat Blacky diese Chance noch nicht bekommen, endlich bei seiner Familie anzukommen. Wir suchen nicht irgendeine Familie sondern "DIE" Für-immer-Familie für Blacky . Mit seinem aufgestelltem Wesen lässt er sich für vieles begeistern und ist sehr lernwillig. Übrigens, Blacky hat Schwimmhäute zwischen seinen Zehen, könnte sehr gut sein, dass er das Wasser liebt. Deshalb suchen wir lebensfreudige Menschen für Blacky mit denen er einiges erleben kann. Die ihm die Möglichkeiten bieten auch mal in einen See zu springen, Wanderungen machen und am Abend gemütliche gemeinsame Stunden verbringen. Seine Vergangenheit: Blacky kam als junger Welpe in den SAWA-Shelter nach Santorini, weil ihn tierfreundliche Griechen aufgegriffen hatten. Die beobachteten wie Touristen den kleinen Welpen mit einem Ausflugsboot von einem  zum andern Hafen mitgenommen hatten und ihn dann bei Ihnen, in einer völlig fremden Umgebung wieder frei liessen!!! Als sie ihn mehrere Tage völlig verwirrt herumirren sahen, hatten Sie Erbarmen und brachten ihn zu Christina ins Hundeheim von SAWA. Dort lebte er und wartet sehnsüchtig auf «SEINE HERZFAMILIE» die ihn liebt, fördert und mit ihm etwas unternimmt. Liebst du lieber Leser Dein Leben und möchtest Deine all deine Momente mit Blacky teilen? Dann bist du hier richtig. Gerne kann Blacky im Kt. Schwyz besucht werden. 
- alle anzeigen

NEUIGKEITEN

Elvis & Oldies Night
Samstag, 4. Mai 2019
*Neueröffnung*
Mittwoch, 24. April 2019
- alle anzeigen

AGENDA

Sonntag, 9. Juni 2019

 

 

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden