Hunde vermittelt 2014

Mahala

  • weiblich
Vermittelt

Johann

  • männlich
Vermittelt

Goofy

  • männlich
Vermittelt

Rose

  • weiblich
Vermittelt

Anuschka

  • weiblich
Vermittelt

Bakal

  • unbekannt
Vermittelt

Balou

  • männlich
Vermittelt

Brina

  • weiblich
Vermittelt

Carla

  • weiblich
Vermittelt

Cesar

  • männlich
Vermittelt

Ciufy

  • unbekannt
Vermittelt

Cliff

  • männlich
Vermittelt

Dakota

  • unbekannt
Vermittelt

Dante

  • männlich
Vermittelt

Deli

  • männlich
Vermittelt

Dilly

  • unbekannt
Vermittelt

Eduard

  • männlich
Vermittelt

Ella

  • weiblich
Vermittelt

Falou

  • männlich
Vermittelt

Flemming

  • männlich
Vermittelt

Flyn

  • männlich
Vermittelt

Frodo

  • männlich
Vermittelt

Heinrich

  • männlich
Vermittelt

Helina

  • weiblich
Vermittelt

Isolda

  • weiblich
Vermittelt

Ivy

  • weiblich
Vermittelt

Jairo

  • männlich
Vermittelt

Jari

  • männlich
Vermittelt

Johnboy

  • männlich
Vermittelt

Joris

  • männlich
Vermittelt

Kessy

  • weiblich
Vermittelt

Kobold

  • männlich
Vermittelt

Komet

  • männlich
Vermittelt

Leto

  • männlich
Vermittelt

Levi

  • männlich
Vermittelt

Lisa

  • weiblich
Vermittelt

Lizzy

  • weiblich
Vermittelt

Maiko

  • männlich
Vermittelt

Mario

  • männlich
Vermittelt

Max

  • männlich
Vermittelt

Maylin

  • weiblich
Vermittelt

Nadja

  • weiblich
Vermittelt

Naila

  • weiblich
Vermittelt

Peggy

  • weiblich
Vermittelt

Philana

  • weiblich
Vermittelt

Polly

  • weiblich
Vermittelt

Pumkin

  • männlich
Vermittelt

Schanna

  • weiblich
Vermittelt

Shelly

  • weiblich
Vermittelt

Sue Ellen

  • weiblich
Vermittelt

Tav

  • männlich
Vermittelt

Zorby

  • männlich
Vermittelt

Devi

  • weiblich
Vermittelt

Ellie

  • weiblich
Vermittelt

Vivaldi

  • männlich
Vermittelt
Spendenaufruf
Update zu den wilden Katzen im Elsass:  Wie Ihr Euch sicher alle erinnert, erreichte uns ein Hilferuf bezüglich wilder Katzen im Elsass. Sie gehörten einer Schweizerin, welche dann verstarb. In Zusammenarbeit mit einem kleinen Verein für Katzen im Elsass (Amis des Chats) , ist es gelungen für alle Katzen ein Zuhause zu finden. Durch diese Hilfsaktion sind wir auf das grosse Katzenelend im Elsass aufmerksam geworden und wir haben tolle Menschen getroffen, die sich für diese Katzen engagieren. Da sind fünf Frauen, die Stunden damit zubringen, wilde Katzenpopulationen einzufangen, sie zu kastrieren und nach dem Freilassen Futterplätze einzurichten. Allein in einem Quartier in Mulhouse füttert eine der Frauen an die 40 Katzen. Kommen neue Katzen ins Quartier, lässt sie diese kastrieren. Die Frauen nehmen auch Katzen bei sich zu Hause auf (vor allem ältere Tiere) und lassen sie medizinisch versorgen. Die Tierarztrechnungen bezahlen sie privat. Diese engagierten Menschen brauchen Hilfe. Die Kosten für Futter und Tierarzt sind sehr hoch, sie können dieses Geld alleine nicht aufbringen.  Wir möchten die wertvolle Arbeit, welche diese Frauen vor Ort leisten um das Katzenelend zu lindern, unterstützen. Deshalb unser Spendenaufruf: Medizinische Versorgung kranker und verletzter Katzen im Elsass. Da ist zum Beispiel Razmotte: Er wurde leider stark gebissen. Madame Cardassi hat ihn zum Tierarzt gebracht und pflegt ihn nun gesund. Die Rechnung beläuft sich auf 284 Euro. Dies ist sehr viel Geld für die ältere Frau, welche von der Rente lebt. Razmotte ist einer von vielen, welche Hilfe brauchen. Bitte bei der Einzahlung vermerken: medizinische Hilfe für Elsasskatzen. Tausend Dank allen Spendern !
Spendenaufruf
Update zu den wilden Katzen im Elsass: Wie Ihr Euch sicher alle erinnert, erreichte uns ein Hilferuf bezüglich wilder Katzen im Elsass. Sie gehörten einer Schweizerin, welche dann verstarb. In Zusammenarbeit mit einem kleinen Verein für Katzen im Elsass (Amis des Chats) , ist es gelungen für alle Katzen ein Zuhause zu finden. Durch diese Hilfsaktion sind wir auf das grosse Katzenelend im Elsass aufmerksam geworden und wir haben tolle Menschen getroffen, die sich für diese Katzen engagieren. Da sind fünf Frauen, die Stunden damit zubringen, wilde Katzenpopulationen einzufangen, sie zu kastrieren und nach dem Freilassen Futterplätze einzurichten. Allein in einem Quartier in Mulhouse füttert eine der Frauen an die 40 Katzen. Kommen neue Katzen ins Quartier, lässt sie diese kastrieren. Die Frauen nehmen auch Katzen bei sich zu Hause auf (vor allem ältere Tiere) und lassen sie medizinisch versorgen. Die Tierarztrechnungen bezahlen sie privat. Diese engagierten Menschen brauchen Hilfe. Die Kosten für Futter und Tierarzt sind sehr hoch, sie können dieses Geld alleine nicht aufbringen. Wir möchten die wertvolle Arbeit, welche diese Frauen vor Ort leisten um das Katzenelend zu lindern, unterstützen. Deshalb unser Spendenaufruf: Futter für die Elsasskatzen. Es gibt zwei Möglichkeiten: Ihr zahlt Eure Spende auf unser Konto mit dem Vermerk: „Futter für die Elsasskatzen“ und wir leiten diese weiter oder Ihr bestellt das Futter direkt bei Zooplus.fr. Wir geben Euch gerne die Adresse an welche geliefert werden muss. Wir danken Euch herzlich im Namen aller Katzen und Helfer.
Eva
Geimpft
Gechippt
Kastriert
Notfall
Eva, weiblich, Geb. 12.02.2014, ca. 55 cm, gechippt, kastiert, geimpft Eva ist sehr freundlich mit den Menschen, auch zu Kindern ist sie lieb. Eva zeigt sich als eher ruhige Hündin. Auch mit anderen Hunden versteht sie sich gut. Sie ist einfach nur lieb und überzeugt wirklich jeden mit ihrem Traumcharakter! Eva wurde zusammen mit ihrer Tochter Mia adoptiert. Leider muss sich ihre Familie nun schweren Herzens von ihnen trennen das sie sich mit Katzen nicht verstehen. Eva hat schon einige Stunden mit einer Hundtrainerin absolviert und kann somit schon gut an der Leine laufen, auch der Rückruf klappt schon recht gut. Entspannungsmassagen liebt sie und auch wenn ihre Familie Zeit ihr verbringt. Wir wünschen uns für Eva eine liebe Familie ohne Katzen, die Lust daran hat, ihr das Leben beizubringen. Wir sind uns aber sicher, dass sie sich schnell einleben wird und zu ihr neues Leben sehr zu schätzen weiß! Sie wird sicher eine gute Begleiterin werden und die schönen Spaziergänge, die Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten ihrer Menschen und den regelmäßigen Kontakt mit ihren Artgenossen sehr genießen. Zu ihrer Vergangenheit: Eva und ihre Tochter Mia lebten in Camarasu auf einem großen Grundstück. Dort hatten sie ihre Hütten, lebten aber nur draußen und waren weit von einem artgerechtem Leben entfernt. Sie wurden auf der Straße gefunden und konnten glücklicherweise gesichert werden. Eva und Mia sind tolle Hunde, die wir so gerne bald auf grünen Wiesen glücklich laufen sehen würden. Wer schenkt Eva das Ticket ins Paradies? Gerne kann Eva im Tierheim im Kanton Thurgau besucht werden.
Mrs Sugar
Geimpft
Gechippt
Kastriert
Notfall
Mrs Sugar, weiblich, geb. 6.2017, kastriert, gechippt, geimpft, PetHotel Santorini   Die wunderbare Hündin Mrs. Sugar ist ein Jahr älter als ihre 3 Hundekumpels. Sie hat den Teenies Liebe und Schutz geschenkt und viel beigebracht. Sie lebten zu viert auf der Strasse, aber einheimische Tierfreunde fütterten sie alle und organisierten zeitgerecht Impfungen, Kastration etc. Von Sugar lernten die Jungen Freundlichkeit, Offenheit und Freude am Lernen und Leben! Denn genauso ist die wunderbar positive Lady Sugar: Sehr souverän, mit tollem Urvertrauen, neugierig und freudig bei der Sache, wenn es Neues zu lernen und entdecken gilt. Natürlich ist Sugar noch eine Anfängerin in Bezug auf Leine, Autofahren, ÖV etc. Aber von der Strasse kommend, weiss und kann sie mehr als die meisten Hunde überhaupt. Ihre Beschützer sind sich einig: Kaum eine Hündin lernt so schnell und freudig wie sie. Und es bricht ihnen das Herz, dass Sugar nun im Pet Hotel parkiert ist! So ein toller Hund. Sie vermisst das spannende, abwechslungsreiche Leben und ihre Menschen so sehr. Aber böse Nachbarn haben den 4 Hundekumpels mit Glasscherben versetzte Lockbissen gegeben. Der stärkste und schnellste der Kumpels starb einen qualvollen Tod – er hatte alles alleine gefressen. Die entsetzten Tierfreunde kratzten umgehend ihr Erspartes zusammen und brachten Sugar und die beiden Teenies in Sicherheit (auch wenn dies nun eben Pet Hotel bedeutete: also langweilige, lieblose Unterforderung). Denn leider ist der ausgezeichnete lokale Shelter SAWA übervoll – es gibt keine Option für Mrs Sugar. Die wunderschöne, gescheite und mit allen Menschen und Tieren stets freundliche, liebe Mrs Sugar wartet also dort sehnlichst auf ein liebevolles Zuhause. Wer möchte mit Sugar gemeinsame Spaziergänge erleben, Spannendes und Neues entdecken? Wer schmust mit ihr? Und lobt sie über den Klee, unsere wunderbare Mrs. Sugar.          
Kanela
Geimpft
Gechippt
Kastriert
Notfall
Es waren einmal 4 junge Hundekumpels, die lebten auf der Strasse. Man hatte sie ausgesetzt. Aber einheimische Tierfreunde hielten ihre schützende Hand über sie. Sie fütterten die Hunde stets, organisierten zeitgerecht Impfungen, Kastration etc.   So überlebte auch die Kleinste der Gruppe, die süsse KANELA (geb. Sep 2018). Sie ist ein feinfühliges Wesen. Wir wünschen uns von ganzem Herzen, dass sie noch mehr Vertrauen aufbauen und endlich fröhliche Zeiten erleben darf. Im Vergleich zu ihren Hundekumpels erschrickt die kleine Kanela schneller. Oder sie guckt sich zuerst mal alles mit vorsichtigem Abstand an. Sie ist klug! Das hat ihr das Überleben gesichert. Ihre Hundetruppe gab ihr Sicherheit, die lieben Tierfreunde ebenfalls. Heute ist Kanela eine bildschöne Hundedame. Und wen sie ins Herz geschlossen hat, dem schenkt sie unendliche viel Liebe und Dankbarkeit. Dann kommt sie aus sich raus, auf einen zu, ist wunderbar anhänglich. Einem feinfühligen Menschen mit Zeit und Hundeverstand schenkt Kanela ihr ganzes Vertrauen. Solche Beziehungen sind dann einmalig. Jetzt aber steht ihr Vertrauensaufbau still! Es ist fürchterlich. Denn ihre Beschützer mussten sie und die Kumpels im Pet Hotel parkieren. Es gab keine andere Option: Böse Menschen haben den 4 Hunden mit Glasscherben versetzte Lockbissen gegeben: Der stärkste der Kumpels starb einen qualvollen Tod – er hatte alles alleine gefressen. Unsere süsse Kanela als kleinste und schwächste der Truppe blieb wegen ihrer Zurückhaltung am Leben. Aber gerade sie trifft die lieblose Pet Hotel Atmosphäre sehr schwer. Und leider ist der ausgezeichnete lokale Shelter SAWA übervoll. Kanela muss dort warten, bis wir ihren Lieblingsmenschen gefunden haben. Wo bist du? Mit dir kann Kanela noch so viel lernen  – über das gute Leben, das freudige, sorglose Leben. Und gibt es bei dir vielleicht gar einen souveränen Ersthund, welcher Kanela noch mehr Sicherheit gibt? Wir freuen uns RIESIG, von dir hören zu dürfen.
Mia
Geimpft
Gechippt
Kastriert
Notfall
Startseite
Mia, weiblich, Geb. 15.01.2017, gechippt, geimpft, kastiert Mia ist sehr freundlich mit den Menschen, auch zu Kindern ist sie lieb. Mit anderen Hunden ist sie auch gut verträglich. Ihrem Alter entsprechend ist Mia ein aktiver Hund, der vielleicht sogar Spaß an sportlichen Betätigungen hätte. Mia ist eine tolle Hundedame, die das Glück sehr verdient hat! Sie hat eine mittlere Größe von etwa 50 – 55 cm und und wiegt um die 20 – 25 kg. Wir wünschen uns für Mia eine liebe Familie ohne Katzen, die Lust daran hat, ihr das neue Leben von ganz vorne beizubringen. Bisher weiß Mia nur wenig, wie dieses funktioniert. Wir sind uns aber sicher, dass sie sich schnell einleben wird und zu ihr neues Leben sehr zu schätzen weiß!  Sie wird der perfekte Begleiter werden und die schönen Spaziergänge, die Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten ihrer Menschen und den regelmäßigen Kontakt mit ihren Artgenossen sehr genießen. Mia hatte das Glück mit ihrer Mutter gemeinsam adoptiert zu werden. Leider muss ihre Familie sie schweren Herzens hergeben da sich beide nicht mit Katzen vertragen. Sie läuft gut an der Leine und der Rückruf klappt auch schon recht gut. Mia und Eva haben regelmässiges Training mit einer Hundetrainerin gehabt. Mia ist eine sensible Hündin die auch eine ausgeglichene Familie sucht, die ihr Sicherheit geben kann.   Zu ihrer Vergangenheit: Mia und Mama Eva lebten in Camarasu, Rumänien auf einem großen Grundstück. Hier haben sie ihre Hütten, leben aber nur draußen und sind weit von einem artgerechtem Leben entfernt. Sie wurden auf der Straße gefunden und konnten glücklicherweise gesichert werden. Eva und Mia sind tolle Hunde, die wir so gerne bald auf grünen Wiesen glücklich laufen sehen würden. Mia wünscht sich eine eigene Familie – verliebst du dich in sie? Gerne kann Mia im Tierheim im Kt. Thurgau besucht werden.
- alle anzeigen

NEUIGKEITEN

Vavro im TV
Dienstag, 10. September 2019
Elvis alias Markus C. King
Dienstag, 3. September 2019
Bello
Freitag, 21. Juni 2019
Eseltrekking 2019
Sonntag, 9. Juni 2019
- alle anzeigen

AGENDA

Sonntag, 13. Oktober 2019
Samstag, 30. November 2019
Samstag, 14. Dezember 2019

 

 

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden