Shiban im Tierheim Kapusany

Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

Shiban

Alter: 9 Jahre 11 Monate
Grösse: mittel
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: 40 cm
Geimpft: Ja
Gechippt: Ja
Kastriert: Ja
Status:
Vermittelt
Letzte Änderungen: 20.11.2020

Aufenthaltsort: Tierheim Kapusany/Slowakei

Herkunft: Slowakei

Geburtsland: Slowakei

Vermittelnde Organisation: Hilf dem Tier / Sitz in Rümlang 


Shiban, männlich, geb. ca. 01.08.2014, geimpft, gechippt, kastriert, aktuell im Tierheim Kapusany

 

Der bereits etwas ältere Shiban wurde von einem Züchter im Tierheim Kapusany abgegeben, da er für ihn keine Verwendung mehr hatte. Wir gehen davon aus, dass es sich hierbei um einen reinrassigen Shiba Inu handelt, da er dafür auch das für diese Rasse typische Verhalten zeigt. Wahrscheinlich konnte er aufgrund eines optischen Fehlers nicht weiter für die Zucht oder für den Verkauf verwendet werden.

Shiban tritt fremden Menschen eher ängstlich gegenüber auf und braucht Zeit, bis er sich an einem neuen Ort eingewöhnt hat und sich wohl fühlen kann. Wenn er seine Menschen aber nach einer Weile kennt, ist er ein sehr dankbarer Hund und freut sich, wenn man ihm die volle Aufmerksamkeit schenkt.

Shiban sucht einen Platz als Einzelhund. Auch Kinder sollten in seinem neuen Zuhause nicht vorhanden sein.

Das Leinenlaufen kennt er trotz seines erfahrenen Alters noch nicht, was unter anderem sicher fleissig geübt werden muss.

Den Shiba Inus sagt man oft Sturheit und schwere Erziehung nach. Hunde dieser Rasse haben in unseren Augen einfach einen einzigartigen Charakter. Sie sind meist sehr lernwillig, zeigen einem jedoch klar und deutlich, wenn sie den Sinn einer Übung nicht sehen und die Ausführung für unnötig empfinden. Für Shiba Fans ist dieser spezielle Charakter sehr spannend, da man oft deutlich die Meinung und Überzeugung des Hundes sehen kann und er sich auch versucht durchzusetzen. Shiban braucht deshalb auch erfahrene Hundehalter und bestenfalls Menschen, denen es bewusst ist, dass es eine Herausforderung wird, mit einem solchen Hund zu arbeiten, sich aber auf diese tolle und spannende Aufgabe freuen.

Wenn man es mit konsequenter Erziehung, viel Geduld und seinem Lieblingsfutter Dosenfleisch geschafft hat, die Beziehung zu Shiban aufzubauen und diese Bindung zu stärken, wird er ein glücklicher und spezieller Begleiter werden, der sich seinen Menschen wahrscheinlich nie unterwerfen, dafür aber in der Treue vollkommen hingeben wird.


 

 

Auf dieser Seite möchten wir Cookies (auch von Dritten) verwenden. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie, damit einverstanden und mindestens 16 Jahre alt zu sein. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Infos.

Akzeptieren