Pampy im Tierheim Lucenec

Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

Pampy

Alter: 4 Jahre 8 Monate
Grösse: mittel
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: 47 cm
Gewicht: 18 kg
Geimpft: Ja
Gechippt: Ja
Kastriert: Ja
Status:
Vermittelt
Letzte Änderungen: 07.01.2021

Aufenthaltsort: Pflegestelle Kanton St. Gallen

Herkunft: Slowakei

Geburtsland: Slowakei

Vermittelnde Organisation: Hilf dem Tier / Sitz in Rümlang 


Pampy, männlich, geb. ca. 01.06.2016, geimpft, gechippt, kastriert, aktuell im Kanton St. Gallen

 

Zum Jahresende durfte Pampy bei einer Pflegestelle einziehen. Dies ist ein riesen Glück und trotzdem ist es noch nicht das endgültige Zuhause, nach den er sich sehnt. Im Kanton St. Gallen wartet er nun geduldig auf Besuch von netten Menschen.

Der knufflige Pampy wurde aus einer sehr schlimmen Zigeunersiedlung gerettet, wo er sein ganzes bisheriges Leben an einer kurzen Kette gehalten wurde. Man kann sich kaum vorstellen wie es sein muss, 4.5 so schlimme Jahre durchhalten zu müssen, ohne zu wissen, dass es noch schöne Orte und tolle Familien gibt, die auf diesen tollen Hund warten.

Pampy versteht sich gut mit den anderen Hunden und obwohl er sehr schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hatte, lässt er sich entsprechend gut streicheln. Manchmal wird es ihm aber dann doch ein bisschen zu viel, dann zeigt er es auf die sanfte Weise, indem er einfach weggeht.

Ihm müsste man natürlich noch alles beibringen, doch am Anfang braucht er sicher erstmals eine gewisse Zeit, sich einzuleben und viel Geduld, bis er dem Menschen wieder mehr oder sogar vollkommen vertrauen kann, aber wir sind überzeugt, dass ihm das in einem liebevollen Zuhause vielleicht schneller gelingt, als man bei so einer Vergangenheit meinen könnte.

 


 

 

Auf dieser Seite möchten wir Cookies (auch von Dritten) verwenden. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie, damit einverstanden und mindestens 16 Jahre alt zu sein. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Infos.

Akzeptieren