Shiba im Tierheim Kapusany

Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

Shiba

Alter: 3 Jahre 1 Monate
Grösse: mittel
Geschlecht: weiblich
Geimpft: Ja
Gechippt: Ja
Kastriert: Ja
Standort: Kommt im August ins Tierheim Tellen
Status:
Wartet
Letzte Änderungen: 12.08.2020

Aufenthaltsort: Tierheim Kapusany/Slowakei

Herkunft: Slowakei

Geburtsland: Slowakei

Vermittelnde Organisation: Hilf dem Tier / Sitz in Rümlang 


Shiba, weiblich, geb. ca. 01.07.2017 in der Slowakei, geimpft, gechippt, kastriert, aktuell im Tierheim Kapusany Slowakei


Shiba, die Spezielle

Da diese Hündin sehr speziell ist, suchen wir auch spezielle Menschen für sie.

Falls Sie nun auch noch einen Zweithund haben und einen eingezäunten Garten oder Hof, dann bitte unbedingt weiterlesen.

Shiba sieht aus, als wäre sie eine reinrassige Shiba-Hündin. Sie wurde mit 5 Wochen ins Tierheim abgegeben.

Anfänglich vermuteten die Betreuerinnen, dass die Kleine blind sein könnte, denn sie verhielt sich einfach speziell. Sie machte als Welpe auch nur verlangsamte Entwicklungs- Fortschritte. Ihre Fehlstellung im Unterkiefer ist angeboren.

(Vermutlich hatte der Züchter gemerkt, dass dieser Hund speziell ist, und für ihn keinen Wert und keine Einkunft darstellt, so wurde die Kleine kurzerhand im Kapusany-Tierheim entsorgt.)

Shiba kann nicht bellen. Sie pfeift, wenn sie Freude hat. Auf glatten Oberflächen ist Shiba überfordert, darauf kann sie nicht laufen, das macht ihr Angst. Wenn man Shiba in den Arm nehmen möchte, oder sie tragen möchte, dann macht sie Schwimm-versuche, oder zappelt wild um sich. An einigen Tagen ist auch ihre Gangart eigenartig, sie vergisst ihre Hinterbeine zu verwenden (siehe Foto). Dysplasien hat sie keine. Es wird vermutet, dass es sich hierbei um eine "einfache, wenig intelligente Hündin" handelt.

Also ist Shiba kein Hund für Hundesport o.ä. Shiba kann nicht an der Leine gehen.

Jedoch ist sie sehr kontaktfreudig zu jedermann und zu Hudekumpels und vor allem Kinder mag sie ganz doll.

Nun suchen wir die Familie, die Shiba so akzeptiert, wie sie ist.

Diese Hündin wäre überglücklich, wenn sie zu einem anderen Hund in einen eingezäunten Garten mit Hundehütte aufgenommen würde. Sie möchte nämlich gar nicht ins Haus, weil sie es gewohnt ist, draussen zu leben. 

Shiba wohnte bisher bei Janka, die verwaiste Welpchen zu sich nimmt und aufpäppelt. Da Shiba jedoch ziemlich gierig frisst und deshalb die Kleinen oft zu kurz kommen, kann sie die Hündin nicht mehr behalten.

Wir alle hoffen sehr, dass diese Hündin ihren passenden Platz findet, denn sie wartet schon seit 3 Jahren auf ihre spezielle Familie.


Ich möchte mich für diesen Hund bewerben

 

 

Auf dieser Seite möchten wir Cookies (auch von Dritten) verwenden. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie, damit einverstanden und mindestens 16 Jahre alt zu sein. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Infos.

Akzeptieren