CBD Öl für ein gesundes und glückliches Haustier?

 

 

Zur Zeit wird die positive Wirkung von Hanfbasierten Stoffen und insbesondere von Cannaboiden auf den menschlichen Körper aber auch die Wirkungen für Hunde und Katzen weltweit heiß diskutiert. In mehrerenStudien und Tests  konnten dabei positive Wirkungen von CBD Öle auf Hunde, die unter Schmerzen, Appetitlosigkeit und Athritis litten, aufgezeigt werden. 
Dabei muss ganz klar zwischen den einzelnen Bestandteilen der Cannabis Pflanze unterschieden werden. Cannabidiol, oder kurz CBD genannt, ist der am zweitmeisten vorkommende Wirkstoff in der Cannabis Pflanze. THC (Tetrahydrocannabinol) ist der andere Stoff. Der grösste Unterschied zwischen THC und CBD ist, dass THC  auf den Konsumenten berauschend wirkt, während CBD dies nicht tut. CBD betäubt im Gehirn nicht die Nervenzellen und wirkt nicht psychoaktiv. Die neueste Forschung zeigt, dass CBD im Gegensatz zu THC sehr viele positive medizinische Eigenschaften hat. Am meisten erwähnt werden hierbei die Linderung chronischer Schmerzen, Entzündungen, Migräne, Arthritis, Krämpfe und Epilepsie und Schizophrenie. CBD hat auch Eigenschaften gezeigt, die gegen Krebs wirken können und mit jeder weiteren Erforschung werden ständig neue Nutzen gefunden. Aus diesem Grund gibt es auch keine gesetzliche Regelung zur maximales zulässigen Obergrenze für CBD, während
in der Schweiz Stoffe bis zu einem THC Gehalt von 1% erlaubt sind. Nun stellt sich vermehrt die Frage, wie CBD Öle auch in der Veterinärmedizin eingesetzt werden können?

 

 

CBD Öl für die Liebsten


Jedes Lebewesen besitzt ein körpereigenes Cannabinoid-System, dass durch Außenfaktoren wie Angst, Stress oder Schmerzen gereizt wird. Deshalb kann eine zusätzliche Zufuhr von CBD dazu dienen, die physiologische Funktionsweise des Körpers zu verbessern. In Kanada und den USA konnten vielseitige Verwendungsmöglichkeiten für CBD Öl in der Veterinärmedizin nachgewiesen werden. CBD Öl wird unter anderem dafür verwendet um altersbedingte Symptome zu reduzieren, Schmerzen und Angst zu lindern, epileptische Anfälle von Hunden zu reduzieren und sogar Krebs zu bekämpfen! “Medical Cannabis wird von Tierhaltern und Veterinären v.a. bei starken Schmerzen eingesetzt. Es berichten auch viele Tierliebhaber davon, dass damit die letzten Tagen des Lebens ihrer vierbeinigen Freunde friedlicher und angenehmer verliefen. Nicht nur eine schmerzstillende, sondern auch appetitanregende und beruhigende Wirkung wurde festgestellt.”( 1000seeds.info/wordpress ) Was bisher als erwiesen gilt ist die beruhigende und entzündungshemmende Wirkungsweise von CBD Öl und CBD Salben. Anwendungen bei kranken Tieren zeigten, dass dank der Anwendung von CBD Ölen die Tiere neue Lebensenergie verspürten und an geliebten Unternehmungen wie Gassi gehen oder dem gemeinsamen Spielen wieder aktiv teilnehme konnten. Aufgrund des hohen Nährwertgehalts (Hanf wird auch als das neuen Superfood angesehen) kann die Einnahme von CBD Ölen bei Hunden und Katzen zudem zu einer Verbesserung des Magen-Darm-Trakts
führen und das Immunsystem unterstützen. Da CBD wenig oder meist auch kein THC enthält, können Tiere nicht “High” werden. Die Dosierung bei Tieren ist anders als bei der CBD Therapie von Menschen, da hierbei das Körpergewicht eine entscheidende Rolle spielt. CBD Öl kann über Leckerlies geträufelt werden und so ganz einfach dem Hund oder der Katze verabreicht werden. Der Wirkstoff wird von den Tieren dann beim Essen über die Schleimhäute aufgenommen werden.
Dosierung bei Haustieren:
Bei kleinen Tieren ist eine Dosis von 1 Tropfen täglich schon ausreichend. Oftmals werden schon nach einer Woche erste positive Effekte erzielt. Falls eine Verbesserung nach einer Woche noch nicht sichtbar sein sollte, kann die Dosis um einen Tropfen täglich erhöht werden. Für den Einsatz von CBD Öl als Nahrungsergänzungsmittel, ist eine Konzentration von 1% vollkommen ausreichend. Bei kranken Tieren sollte der CBD Gehalt mindestestens 5 % betragen. Bisher sind keine negativen Wechselwirkungen zwischen CBD und anderen Nahrungsergänzungsmitteln oder Medikamenten bekannt, dennoch sollte die Dosierung vor dem Beginn der Therapie unbedingt mit einem Tierarzt abgesprochen werden.

 

 

CBD Öl ist ein wahres Multitalent, dass sehr vielschichtig für gesunde und kranke Haustiere genutzt werden kann. In der Schweiz kann man CBD Öle bequem Online kaufen. Hanfkiosk.ch ist ein führender Anbieter von Hanfbasierten Nahrungsmitteln aber auch von CBD Ölen
unterschiedlichster Dosierung. Als Kennenlernangebot bietet Hanfkiosk  den mit dem folgenden Gutscheincode 10% Rabatt auf die Bestellung an.

 

 

Einohrhund
Geimpft
Gechippt
Kastriert
Handicap
Notfall
Update 17.09.18: Einöhrchen hatte fast seine Familie gefunden. Leider hat diese im letzten Moment abgesagt. Und nun kommt noch hinzu das er nicht mehr bei seiner Pflegestelle bleiben kann. Einöhrchen sucht nun ganz dringend ein Zuhause die ihn lieben so wie er ist. A-8073 Graz. Einöhrchen lebt seit Dezember 2017 in seiner Pflegestelle in Graz, Österreich. Ursprünglich kommt er aus Bistrita in Rumänien. Als wir im Oktober 2017 vor Ort waren, um das Shelter winterfest zu machen, mussten wir mit ansehen, wie ein sediertert Hund auf einer Pritsche von Hundefängern in das öffentliche Shelter gebracht wurde. Er wurde auf der Straße eingefangen, mit einem Betäubungsschuss sediert und dann einfach in das dreckige Shelter geworfen. Sein rechtes Ohr und auch seine Rute sind lang und unverletzt. Aber sein linkes Ohr fehlt komplett. Ob er in einem Kampf verletzt wurde oder wie er es verloren hat, wissen wir leider nicht. Aber das hat ihm seinen neuen Namen beschert! Kurzerhand wurde er Einohrhund genannt. Der hübsche Einöhrchen ist etwa 1,5 bis 2 Jahre alt und  sucht sein Für-Immer Zuhause. Er ist ein richtiges Freudenbündel, versteht sich mit anderen Hunden gut. Kinder mag er auch, sie sollten aber aufgrund seiner Größe und Kraft schon älter sein. Einohr liebt lange Spaziergänge im Wald, lässt gerne mal die Seele baumeln und ist ein sehr verschmustes Kerlchen. Mit Katzen kommt er gut zurecht, wobei er immer eher spielen will und daher die Katzen schon stressresistent sein sollten. Der wunderschöne Einohrhund mit seinem braun schwarz gestromten Fell hat eine Schulterhöhe von etwa 60 cm und ein Gewicht von etwa 42 – 45 kg. Wir wünschen uns für Einohrhund ein erfahrenes Zuhause in Österreich, das ihm die schönen Seiten des Hundelebens zeigt.  Er ist ein American Staffordshire Terrier und darf daher nicht nach Deutschland einreisen . Da ihm das Ohr fehlt ist auch die Einreise in die Schweiz nicht erlaubt. Einohr ist ein Hund mit viel Energie und Bewegungsdrang. Er sucht aktive Menschen, die schöne Spaziergänge mit ihm unternehmen und auch in die Hundeschule gehen. Einohrhund möchte artgerecht ausgelastet werden und beschäftigt werden. Er ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Selbstverständlich besitzt er seinen EU-Heimtierausweis. Er wird nur nach positiver Platzkontrolle vermittelt. Die Schutzgebühr beträgt 375 Euro. Wer schenkt Einohrhund unendlich viel Liebe und ein artgerechtes Hundeleben?
Rufus
Geimpft
Gechippt
Kastriert
Notfall
RUFUS – ca. 4 Jahre Bistrita, Rumänien. Rufus lebte lange an der Kette im öffentlichen Tierheim von Baia Mare. Er befand sich in einem Teufelskreis. Er hatte einen Besitzer, der ihn abgegeben hat. Auch dort lebte er an der Kette und war selbstverständlich oft frustriert. Das ist kein schönes Leben für einen Hund. Und es ist offensichtlich, dass Rufus in seinem Leben schon viel Hunger gehabt hat, der nicht gestillt wurde. Er ist klapperdürr und jede einzelne Rippe ist zu sehen. Daher wurde der schöne Rüde auch sicher ab und zu mal ungemütlich und gilt daher als unverträglich. Leider schätzen die Rumänen sein Verhalten völlig falsch ein…. Wir konnten Rufus von der Kette befreien und in das private Tierheim Tora umsetzen lassen. Hier hat er aber leider auch nur einen kleineren Zwinger und muss draußen leben. Aber er genießt sein Leben ohne Kette. Rufus geht schon gut an der Leine spazieren und zeigt sich als sehr verkuschelt und freundlich anderen gegenüber. Auch ein bisschen zugenommen hat er glücklicherweise schon. Mit anderen Hunden ist er verträglich. Rufus wird auf etwa 4 Jahre geschätzt und ist ein Malinois-Mix. Er braucht viel Auslastung und Beschäftigung, aber auch Menschen die sich um ihn sorgen, ihm Streicheleinheiten und vor allem auch regelmäßige Mahlzeiten schenken. All das kennt er nicht und vermisst es schmerzlich. Rufus ist in einem artgerechtem Zuhause sicher ein eher anspruchsvoller Rüde. Malinois gelten als gelehrige, fleißige aber auch wachsame Hunde. Es ist also unumgänglich, mit Rufus zu trainieren und ihm mit liebevoller Konsequenz dieses neue Leben beizubringen. Rufus möchte sowohl körperlich als auch mit Nasen- und Denkspielchen ausgelastet werden. Er ist ca. 60 – 65 cm groß. Für Rufus wäre ein Zuhause mit wenig Bezugspersonen und ohne andere Hunde perfekt. Für Rufus suchen wir ein erfahrenes Zuhause, das ihm die nötige Souveränität und Sicherheit gibt, die er benötigt. Rufus ist ein großer Rüde, der sicher auch mal stürmisch sein kann. Daher sollten Kinder in jedem Fall älter, standfest und vernünfigt sein. Für Rufus wäre ein Zuhause mit wenig Bezugspersonen und ohne andere Hunde perfekt. Rufus vereinnahmt seine Bezugsperson sehr und würde einen Zweithund daher wahrscheinlich eher nicht akzeptieren. Unser Rufus ist kastriert, gechipt, geimpf, entwurmt und entfloht. Er besitzt seinen EU-Heimtierausweis und wird nur nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr vermittelt. Rufus ist ausreisefertig und kann jederzeit in sein neues Zuhause ziehen.  Rufus wird nur durch eine direkt Adoption vermittelt. Wer schenkt Rufus endlich ein artgerechtes Zuhause?
- alle anzeigen

NEUIGKEITEN

Lucy
Freitag, 31. August 2018
Dog Trophy 2018
Mittwoch, 15. August 2018
Gabriel, unser Fahrer mit Yane
Dienstag, 7. August 2018
Jahresbericht 2017
Mittwoch, 6. Juni 2018
Ratgeber: Ein Hund aus dem Tierschutz
Mittwoch, 30. Mai 2018

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden